Drohnen Versicherung

Allgemeines zur Drohnen Haftpflichtversicherung und Drohnen Allgefahrenversicherung

Gewerblich oder privat genutzt, die Drohnen-Haftpflichtversicherung für Eigentümer und Nutzer von Drohnen (Multicopter, Quadrocopter, Hexacopter etc.) ist Pflicht! Daher sollte sich jeder Drohnen-Pilot mit dem Thema der Haftpflichtversicherung auseinandersetzen. Grundsätzlich wird zwischen der gewerblichen Drohnennutzung und der privaten Drohnennutzung unterschieden. Werden die Fluggeräte privat und gewerblich genutzt, so ist stets die gewerbliche Haftpflichtversicherung auszuwählen! Für Gewerbetreibende ist neben der Drohnen-Haftpflichtversicherung auch die Drohnen Allgefahrenversicherung (Drohnen Kaskoversicherung) erhältlich.

Kriterien zur Drohnenversicherung

Im Bereich der eigenständigen Drohnenversicherung kann es erhebliche Leistungsunterschiede geben. Es kommt zum einen auf die Spezifikationen der Fluggeräte und zum anderen auf die Nutzung des Fluggerätes an. Unterschiede können in folgenden Segmenten vorherrschen:

  • Maximales Startgewicht (Maximum Take-Off Mass)
  • Private und/oder gewerbliche Nutzung
  • Deckungssumme
  • Wohnsitz
  • Nutzungsart
  • Nutzung Ihrer Drohne durch z. B. Freunde o. Verwandte (Dritte mit Ihrer Zustimmung)
  • Geltungsbereich
  • Mitversicherung von Foto- oder Videoflügen
  • Mitversicherung von Flugwettbewerben
  • Mitversicherung von Flügen bei öffentlichen Veranstaltungen
  • Mitversicherung von Indoor Flügen
  • Mitversicherung von freiem Fliegen außerhalb von Modellflugplätzen
  • Jährliche Versicherungskosten

Die Wahl der Versicherung sollte immer auf Basis der vorgesehenen Nutzung und der Spezifikation des unbemannten Fluggerätes erfolgen. Sollte sich die Nutzung im Laufe der Zeit ändern, so ist eine Nutzungsänderung anzuzeigen, damit der Versicherungsschutz entsprechend angepasst wird. Die Kosten sollten, angesichts der im Allgemeinen geringen Jahresprämien, keine Vertragsentscheidung sein!

Unsere Angebote zur Drohnen-Haftpflichtversicherung

Drohnen Haftpflichtversicherung (Luftfahrzeug-Haftpflichtversicherung) R+V

Drohnen-Haftpflichtversicherung R+V

  • Versichert ist wahlweise der nicht gewerbliche oder gewerbliche Betrieb der Drohne
  • Gilt für das Führen von unbemannten Fluggeräten mit einer Startmasse von bis zu 25 Kg (maximum takeoff mass)
  • Wohnsitz / Betriebssitz des Versicherungsnehmers in Deutschland oder Österreich
  • Deckungsssummen von 1. bis 10. Mio. €
  • ohne Selbstbeteiligung bei Personen u. Sachschäden
  • Die vereinbarte Versicherungssumme steht je unbemanntem Fluggerät / Drohne zur Verfügung
  • Geltungsbereich Europa
  • Erweiterung auf weltweiten Deckungsschutz (ohne USA/Kanada) möglich
  • Mitversichert ist die gelegentliche Benutzung fremder unbemannter Fluggeräte
  • Mitversicherung von berechtigen Piloten, die Ihr versichertes Fluggerät bedienen (offene Pilotenklausel)
  • Indoorflüge
  • Teilnahme an Wettbewerben
  • Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen
  • Flüge außerhalb von Modellflugplätzen
  • Steuern des Fluggerätes mittels Smartphone
  • Versicherungsschutz bei automatisch-autonomen Betrieb, sofern der Steuerer jederzeit mit Hilfe der Funkfernsteuerung manuell und in Echtzeit in die Steuerung eingreifen kann
  • Foto- und Filmaufnahmen zur privaten und/oder gewerblichen Verwendung (je nach Tarifauswahl)
  • Die Drohnen-Haftpflichtversicherung gilt für alle mit einem Elektromotor betriebenen Drohnenmodelle wie: Quadrocopter, Multicopter, Hexacopter, Octocopter, etc.

Drohnen Haftpflichtversicherung (Luftfahrzeug-Haftpflichtversicherung) ZURICH

Drohnen-Haftpflichtversicherung ZURICH

  • Auswahl zwischen privaten oder gewerblichen Betrieb der Drohne
  • Gilt für das Führen von unbemannten Fluggeräten mit einer Startmasse von wahlweise bis 5, 10 oder 25 Kg (MTOM)
  • Wohnsitz o. Betriebssitz des Versicherungsnehmers in Deutschland
  • Deckungsssummen wahlweise 1. oder 3. Mio. €
  • Mit 250,00 € oder ohne Selbstbeteiligung
  • Die vereinbarte Versicherungssumme steht je unbemanntem Fluggerät / Drohne zur Verfügung (nur Gewerbetarif)
  • Geltungsbereich Europa inkl. Mittelmeeranrainerstaaten
  • Erweiterung auf weltweiten Deckungsschutz (ohne USA/Kanada) möglich
  • Mitversicherung von berechtigen Piloten, die Ihr versichertes Fluggerät bedienen (offene Pilotenklausel)
  • Indoorflüge
  • Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen (nur im Gewerbetarif)
  • Flüge außerhalb von Modellflugplätzen
  • Steuern des Fluggerätes mittels Smartphone
  • Versicherungsschutz bei automatisch-autonomen Betrieb, sofern der Steuerer jederzeit mit Hilfe der Funkfernsteuerung manuell und in Echtzeit in die Steuerung eingreifen kann
  • Foto- und Filmaufnahmen zur privaten und/oder gewerblichen Verwendung (je nach Tarifauswahl)
  • Die Drohnen Haftpflichtversicherung gilt für alle mit einen Elektromotor betriebenen Drohnentypen wie: Quadrocopter, Hexacopter, Multicopter, Octocopter,usw..
  • Wird eine Drohnen-Haftpflichtversicherung ausschließlich zur privaten Nutzung vereinbart, sind alle im privaten Eigentum befindlichen Drohnen und Flugmodelle sowie der Flugbetrieb mitversichert.

Drohnen-Haftpflichtversicherung - unsere Empfehlung

Vor dem ersten Start der Drohne sollten Sie an den Versicherungsschutz denken. Denn der Flug mit einer Drohne bringt neben einer Menge Spaß auch Risiken mit sich. Nur eine Unachtsamkeit und schnell kann ein Unfall eine Dimension erreichen die in die zigtausende Euro gehen kann. Damit Sie im Schadenfall optimalen Versicherungsschutz genießen, bieten wir Ihnen zwei preisgünstige und enorm leistungsstarke Versicherungstarife zur Drohnen-Haftpflichtversicherung an.

R+V Drohnen Haftpflichtversicherung - kompromisslos und sicher

Mit dem R+V Tarif bieten wir Ihnen mit den Tarifvarianten für Privat und Gewerbe maßgeschneiderte Versicherungslösungen für den Flugbetrieb mit Drohnen an. Voraussetzung ist der ständige Wohn- bzw. Betriebssitz in Deutschland oder Österreich.

Der Drohnen Haftpflichtversicherungstarif der R+V ist im Vergleich zu den angebotenen Deckungssummen für Personen- und Sachschäden und den Deckungserweiterungen sehr günstig. So kostet beispielsweise einen Drohnen-Haftpflicht für eine rein privat genutzte Drohne inkl. Versicherungssteuer pro Jahr nur 77,11 Euro - und das ohne Selbstbehalt bei Personen u. Sachschäden. Sie haben die Möglichkeit die gewünschte Deckungssumme zwischen 1.000.000 Euro und 10.000.000 Euro in fünf Abstufungen frei auszuwählen. Die gewünschte Deckungssumme bezieht sich auf jede einzeln versicherte Drohne.

Der Haftpflichtschutz gilt für Europa, kann aber auch für Fernreisen auf den weltweiten Versicherungsschutz ausgedehnt werden. Zu versichern sind Drohnen, unabhängig vom Hersteller, bis zu einer Startmasse von maximal 25 Kg. Möchten Sie mehrere Drohnen versichern, so können Sie dies mit einem Antrag bewerkstelligen. Unser Online-Tarifrechner zur R+V Drohnen-Haftpflichtversicherung ermöglicht die Beantragung von bis zu acht Kopter in nur einem Vertrag. Ab drei versicherten Drohnen wird ein entsprechender Rabatt berücksichtigt.

Wenn andere berechtigte Personen mit Ihrer Zustimmung die Drohnen fliegen möchten, schließt die R+V Drohnen Haftpflicht diese Personen in den Versicherungsschutz mit ein. Als besondere Leistung ist bei der R+V die gelegentliche Nutzung fremder, unbemannter Fluggeräte bzw. Drohnen ebenfalls mitversichert. Ferner bietet R+V Ihnen auch umfassenden Versicherungsschutz für die Drohnensteuerung mittels Smartphone an, aber auch automatisch-autonomer Flugbetrieb ist versichert, sofern manuell und in Echtzeit in die Funkfernsteuerung eingegriffen werden kann. Auch die Teilnahme an Flugwettbewerben und öffentlichen Veranstaltungen sowie Indoorflüge fallen unter den Haftpflichtschutz. Weitergehende, ausführlich Informationen erhalten Sie in der R+V Drohnen Haftpflichtversicherung Leistungsübersicht.

ZURICH Drohnen Haftpflichtversicherung - flexibel und günstig

ZURICH Versicherungsgruppe Logo

Drohnen-Haftpflichtversicherung ZURICH

Ob es sich um den privaten Freizeitspaß oder den gewerblichen Einsatz Ihrer Drohne handelt, die ZURICH Drohnen-Haftpflicht hat die passende Lösung.

Die ZURICH Drohnen Haftpflichtversicherung ist flexibel auf das jeweilige Abfluggewicht Ihrer Drohne abstimmbar. Es wird zwischen drei Startgewichten (bis 5 Kg, 10 Kg und 25 Kg) unterschieden. Als maximale Höchstsumme für einen Personen- oder Sachschaden der durch eine Drohne verursacht wurde, bietet die ZURICH Deckungssummen in Höhe von 1.000.000 € oder 3.000.000 € an. Neben der Option ohne Selbstbeteiligung, haben Sie bei allen ZURICH Tarifen die Möglichkeit die Versicherungsprämie durch eine Selbstbeteiligung in Höhe von 250 € entsprechend zu reduzieren.

Der Versicherungsschutz Ihrer Drohne gilt generell für Europa inkl. der Einbindung aller Mittelmeeranrainerstaaten wie Ägypten, Tunesien, Marroko, usw. Das ist besonders interessant, wenn Sie Ihre Drohne in die Urlaubsregion ans Mittelmeer mitnehmen möchten. Die Drohnen Haftpflichtversicherung kann aber auf Wunsch - beispielsweise für Fernreisen - auf weltweiten Versicherungsschutz (ohne USA und Kanada) erweitert werden. Die günstigste Drohnenhaftpflicht-Versicherung für eine privat genutzte Drohne mit 250 € Selbstbeteiligung kostet nur 71,40 € inkl. 19% Versicherungssteuer im Jahr.

Als besondere Leistung sind im ZURICH Drohnenhaftpflicht PRIVAT-Tarif alle in Ihrem privaten Eigentum befindlichen Drohnen wie Multikopter, Hexakopter, Quadrocopter und Flugmodelle sowie deren Flugbetrieb über einen Vertrag und Beitrag mitversichert. Wenn andere berechtigte Personen mit Ihrer Genehmigung die Drohnen fliegen möchten, schließen die ZURICH Versicherungstarife diese Personen in den Leistungsumfang mit ein. Versicherungsschutz besteht auch für Indoorflüge, den Flugbetrieb mittels Smartphone und für automatisch-autonome Flüge, vorausgesetzt der Pilot kann manuell und in Echtzeit in die Funkfernsteuerung eingreifen.

Neben dem vorgenannten Versicherungsumfang der sowohl für den Privat- als auch für den Gewerbetarif gilt, ist im Gewerbetarif zusätzlich die Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen mitversichert. Voraussetzung für den Abschluß einer ZURICH Drohnen-Versicherung ist der ständige Wohn- bzw. Betriebssitz in Deutschland.

Drohnen Haftpflichtversicherungen Vergleich

Damit Sie den für Ihre Bedürfnisse optimalen Tarif auswählen können haben wir die wichtigsten Eckdaten verschiedener Tarife zusammengefasst und einen übersichtlichen Drohnen-Haftpflichtversicherung Vergleich erstellt.

Der Vergleich ist eine Kurzfassung, die als Entscheidungshilfe dienen soll, welches Angebot Ihrem individuellen Bedarf entspricht. Vertragsgrundlage sind immer die jeweiligen Luftfahrt-Haftpflicht-Versicherungsbedingungen, die besonderen Vereinbarungen und der entsprechende Tarif der jeweiligen Anbieter. Bei Fragen rund um das Bedingungswerk und zu den einzelnen Leistungen oder zur Antragstellung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Sinn und Zweck der Drohnen-Haftpflichtversicherung

Vereinfacht gesagt: Wird ein Dritter in Person oder Sache geschädigt, prüft der Haftpflichtversicherer, ob eine gesetzliche Haftung seitens des Geschädigten gegenüber dem Versicherungsnehmer oder der mitversicherten Person besteht. Besteht keine gesetzliche Haftung, z. B. aufgrund unbegründeter Ansprüche, wehrt der Versicherer den Schaden ab. Besteht eine gesetzliche Haftung, wird die Entschädigungshöhe ermittelt oder verhandelt und an den Geschädigten im Rahmen des vereinbarten Versicherungsschutzes gezahlt.

Nicht versichert

Grundsätzlich sind folgende Punkte bei allen Versicherungsangeboten nicht versichert:

  • Jeder militärische oder polizeiliche Einsatz sowie Einsätze mit Waffen.
  • Ansprüche wegen der Verletzung von Persönlichkeits-, Namens- oder Urheberrechten, gewerblichen Schutzrechten, Datenschutzrechten sowie Eigentumsrechtsverletzungen ohne Sachbeschädigung.
  • Nicht versichert sind Schäden an der Drohne/dem Multikopter.
  • Nicht versichert sind insbesondere alle Schäden, die aus vorsätzlicher Handlung hervorgehen.

Bitte beachten Sie Sie auch die jeweiligen Leistungsübersichten der Drohnen Haftpflichtversicherung Anbieter.

Rechtliche Vorschriften zur Nutzung von Drohnen

Das Fliegen mit ferngesteuerten Drohnen wird von Jahr zu Jahr beliebter. Das betrifft die Nutzung der Flugsysteme für den privaten wie auch für den gewerblichen und industriellen Bereich gleichermaßen. Was aber viele Drohneneigentümer nicht wissen: In Deutschland darf eine Drohne im öffentlichen Raum nicht ohne eine bestehende Haftpflichtversicherung betrieben werden. Die Annahme, dass eine bestehende private Haftpflichtversicherung optimalen Versicherungsschutz für den Drohnenbetrieb bietet, ist in der Regel nicht richtig. Warum das so ist lesen Sie hier in der Rubrik Rechtliches. Abgesehen von der Versicherungspflicht und der Nutzungseigenschaft sind viele weitere rechtliche Vorschriften vor dem ersten Drohnenstart zu beachten.

Drohnenversicherung Wissen

Erweitern Sie Ihr Fachwissen auf einfache und schnelle Art und informieren Sie sich auf unserer Wissensseite zur Drohnenversicherung. Hier erfahren Sie alles zu speziellen Fragestellungen rund um unsere Versicherungsangebote wie z. B.:

  • Wer darf alles die Drohnen steuern?
  • Müssen behördliche Vorschriften und Gesetzte beachtet werden?
  • Was geschieht, wenn ich Gesetzte und behördliche Auflagen mißachte?
  • ...

Drohnen und Versicherung Lexikon

Wir möchten Sie unterstützen mit nur wenigen Klicks die Deutung spezifischer Fachbegriffe aus der Drohnen- und Versicherungswelt schnell nachzuschlagen. Deshalb haben wir für Sie ein Drohnen-Lexikon erstellt und eine Vielzahl spezifischer Fachbegriffe kurz, praxisnah und verständlich erklärt und in alphabetischer Reihenfolge geordnet.

Online Rechner Drohnen-Haftpflichtversicherung

Über den online Tarifrechner können Sie die Haftpflichtversicherung für die private oder gewerbliche Nutzung von Drohnen berechnen und beantragen. Bei R+V Drohnen-Haftpflichtversicherung (Privat oder Gewerbe) und der ZURICH Drohnen-Haftpflichtversicherung (Gewerbe) ist es möglich, über einen Antrag den Haftpflichtschutz auch für mehrere Drohnen in einem Vertrag zu realisieren. Die Beantragung dauert ca. 3 Minuten. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Onlinerechnern.

Besonderheiten und wichtige Informationen

Es ist unbedingt zu beachten, dass unter Umständen eine behördliche Erlaubnispflicht (z.B. bei Fluggeräten über 5 kg Gesamtmasse, bei Flügen über Menschenansammlungen, in weniger als 1,5 km zu Flugplätzen, bei Nutzung eines Verbrennungsmotors in weniger als 1,5 km Entfernung zu Wohngebieten sowie bei Nutzung eines Raketenantriebs mit Treibsatz mehr als 20 Gramm) als auch eine Flugverkehrskontrollfreigabe (bei Nutzung des kontrollierten Luftraums) beantragt werden muss. Deren Nichteinholung sowie die Nichtbeachtung sonstiger gesetzlicher und behördlicher Vorschriften gefährden den Versicherungsschutz!. Hier sind weitere Informationen zur Nutzung von Drohnen - Flugmodell (RPAS) oder unbemanntes Luftfahrtsystem (UAS) erhältlich.

Weitergehende Fragen zur Drohnen-Haftpflichtversicherung?

Wünschen Sie weitergehende Informationen oder haben Sie Fragen, so schauen Sie bitte im Bereich Wissenswertes zur Drohnen-Haftpflicht nach oder senden Sie uns eine Nachricht. Wir freuen wir uns auch über Ihren Anruf über +49 (0)2203-9888702

^