KRAVAG Drohnenversicherung Kasko

Die KRAVAG Kaskoversicherung für Drohnen

Der Versicherungsschutz für gewerblich genutzte Drohnen der KRAVAG Versicherung (ein Tochterunternehmen der R+V Versicherung).

KRAVAG Versicherung Logo

Drohnen Kaskoversicherung KRAVAG - Highlights

Drohnen-Kasko-Versicherung privat BASIS

  • Ab nur 119 € inkl. Versicherungssteuer im Jahr
  • Drohnen-Kaskoversicherung für Drohnen bis 10.000 € Neuwert
  • Selbstbeteiligung nur 100,00 €
  • Neuwertersatz bis zu einem Jahr
  • Geltungsbereich Deutschland, EU, Schweiz, Norwegen
  • Die fest eingebaute Drohnenkamera ist mitversichert
  • Versicherungsschutz bei Anprall, Absturz (nicht über Wasser), Bruchschäden, Bedienfehler, vorsätzliche Beschädigung durch Dritte
  • Wartezeit 1 Monat
  • Versicherungsschutz bei Flügen durch den Versicherungsnehmer, Lebenspartner und im Haushalt lebende Kinder ab 16 Jahre

Drohnen-Kasko-Versicherung privat PREMIUM

Zusätzlich zum Tarif privat BASIS sind versichert:

  • Mehrbeitrag nur 59,50 € im Jahr (Gesamtbeitrag Brutto 178,50 €)
  • Mitversicherung von Diebstahl, inkl. aus dem Kraftfahrzeug
  • Transportschäden die während der Beförderung der Drohne entstanden sind
  • Eingebaute, wie abnehmbare Kameras und Anbaugeräte, Fernsteuerungen, Akkus, Smartphones, Pads und Transportkoffer in Verwendung mit der Drohne sind mitversichert
  • Erweiterung des Geltungsbereiches auf weltweit

KRAVAG Versicherung Logo

Gewerbe Drohnen Kaskoversicherung KRAVAG - Highlights

Drohnen-Kasko-Versicherung Gewerbe BASIS

  • Ab jährlich 150,00 € netto zzgl. gesetzlicher Versicherungssteuer
  • Versicherungssumme bis 10.000 € je Drohne
  • Selbstbeteiligung nur 15%, mindestens 150,00 €
  • Versicherungsschutz auch bei privater Nutzung
  • Versichert sind Drohnenabstürze, Bruchschäden, Anprall und Bedienungsfehler sowie vorsätzliche Beschädigung durch Dritte
  • Versicherungsschutz auch für eingebaute Kamera in Verwendung mit der Drohne
  • Neuwertentschädigung im ersten Jahr
  • Versicherungsschutz bei Anprall, Absturz (nicht über Wasser), Bruchschäden, Bedienfehler, vorsätzliche Beschädigung durch Dritte
  • 1 Monat Wartezeit nach Vertragsabschluss
  • Keine Mindest-Versicherungssumme
  • Mehrere Drohnen in einem Vertrag versicherbar
  • Max. Startmasse der Drohne 25 Kg (MTOM)
  • Nachweis der Flugerfahrung beträgt lediglich 3 Std. lt. Flugbuch
  • Geltungsbereich Deutschland, EU, Schweiz, Norwegen

Drohnen-Kasko-Versicherung Gewerbe PREMIUM

Zusätzlich zum Tarif Gewerbe BASIS sind versichert:

  • Nur 225,00 € netto jährlich ab Drohnenneuwert bis 2.000 €
  • Versicherungsschutz bis Bis 10.000 € je Drohne
  • Mitversicherung von Diebstahl, inklusive aus dem KFZ
  • Transportschäden die während der Beförderung der Drohne bzw. des Multikopter entstanden sind
  • Eingebaute wie abnehmbare Kameras und Zubehör wie Fernsteuerung, Akkus, Smartphones, Pads, Ladegeräte und Transportkoffer in Verwendung mit der Drohne
  • Erweiterung des Geltungsbereiches auf weltweit

Welche Drohnen können über die KRAVAG Drohnen-Versicherung versichert werden?

Die Kravag Drohnen-Kaskoversicherung kann für ferngesteuerte Flugobjekte wie Drohnen, Multikopter und Quadrokopter mit einem Abfluggewicht (MTOM) von bis zu 25 Kilogramm abgeschlossen werden. Sie ist für alle privat und gewerblich genutzten Multikopter (Drohnen) bis zu einem Neuwert von 10.000 € erhältlich. Es können auch mehrere Drohnen in nur einem Vertrag versichert werden. In der BASIS-Version ist neben der Drohne auch die fest eingebaute Kamera versichert. Im Premiumpaket sind auch nicht fest eingebaute Kameras sowie Drohnen-Zubehöre wie Akkus, Ladestation, Fernsteuerung, Tablet, etc. in den Versicherungsschutz eingeschlossen.

Gegen welche Gefahren ist die Drohne versichert?

Drohnen Kaskoversicherung Online Rechner

Versichert sind alle auf die Drohne unvorhersehbaren, von außen einwirkenden Gefahren, die zur Beschädigung oder Zerstörung der Drohne führen. Dazu zählen Sachschäden die entstanden sind durch:

  • Anprall
  • Bruchschäden
  • Bodenstürze

Mitversichert sind auch Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit, vorsätzliche Beschädigung durch Dritte sowie Konstruktions- und Materialfehler nach Ablauf der Gewährleistungsfrist. Im Premiumtarif sind zusätzlich auch Transportschäden und Diebstahl mit versichert.

Wie wird die Versicherungssumme ermittelt?

Die Versicherungssumme sollte dem Anschaffungswert (Neupreis) der Drohne entsprechen. Sie setzt sich aus dem Anschaffungspreis der Drohne und der zum Flug benötigten Peripherie wie Fernsteuerung, Ladestation, etc. zusammen. Im Premiumtarif muss die gesamte zusätzlich benötigte Peripherie, wie Fernsteuerung, Akkus, Smartphones, Pads, Ladegeräte und Transportkoffer die zur Verwendung der Drohne notwendig ist, bei Bildung der Versicherungssumme berücksichtigt werden.

Welcher Personenkreis darf die Drohne steuern?

Im Drohnenkasko Privattarif sind folgende Personen berechtigt die versicherte Drohne zu steuern: Der Versicherungsnehmer und im Haushalt lebende Personen wie Ehepartner, Lebensgefährte, Kinder ab 16 Jahre, Geschwister, Eltern und sonstige Verwandte ersten Grades.

Im Drohnenkasko Gewerbetarif sind Versicherungsnehmer, Mitarbeiter oder sonstige vom Versicherungsnehmer beauftragte Personen mitversichert, sofern diese 3 Stunden Flugerfahrung laut Flugbuch nachweisen können.

Wo gilt der Versicherungsschutz?

In allen BASIS-Tarifen (privat und gewerblich) besteht der Versicherungsschutz in der Bundesrepublik Deutschland, in den Staaten der EU, in der Schweiz und in Norwegen. Im Premium-Tarif ist der Geltungsbereich weltweit vereinbart.

Wie wird entschädigt

Bei einem Totalverlust reguliert die KRAVAG Drohnen-Kasko innerhalb der ersten 12 Monate bei neu angeschafften Drohnen zum Versicherungs- bzw. Anschaffungswert. Maximal den am Schadentag aktuell gültigen Herstellerverkaufspreis zuzüglich Frachtkosten. Ab einem Alter von einem Jahr werden folgende Abzüge vom Neuwert vorgenommen:

  • Liegt das Drohnenalter über 1 bis 2 Jahre: 20%
  • älter 2 bis 3 Jahre: 30%
  • älter 3 bis 4 Jahre: 40%
  • älter 4 bis 5 Jahre: 60%
  • älter 5 Jahre: 75 %

Bei einer Reparatur werden die nachgewiesenen Arbeitskosten bis zu 50 € die Stunde und maximal 250 € je Schadenereignis ersetzt.

Im Schadenfall möchte der Versicherer alle Anschaffungsbelege einsehen. Deshalb sollten diese sorgfältig aufbewahrt werden! Können keine Anschaffungsrechnungen vorgelegt werden oder das Alter des Gegenstandes nicht in geeigneter Form nachgewiesen werden können, werden grundsätzlich 75 % in Abzug gebracht.

Drohnen Kaskoversicherung Online Rechner

Wie hoch ist die Selbstbeteiligung?

Im Privattarif gilt eine Selbstbeteiligung von 100 € und im Gewerbebereich von 15% des Schadenbetrages, mindestens jedoch 250 €, je Sachschaden als vereinbart.

Während des Transports und bei Aufenthalten im KFZ gilt abweichend: Wird das Fahrzeug im Freien oder auf einem nicht umfriedeten oder unbewohnten oder unbewachten Anwesen abgestellt und es kommen versicherte Güter aus dem KFZ abhanden oder werden gestohlen, gilt pro Schadenfall eine Selbstbeteiligung von 20%, mindestens aber 250 €, maximal 2.500 €

Wie lang ist die Vertragslaufzeit?

Die Vertragslaufzeit beträgt mindestens ein Jahr und verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf in Textform gekündigt wird.

Welche Vorschriften sind einzuhalten?

Sofern für den Betrieb der Drohne eine Aufstiegserlaubnis oder sonstige rechtliche Vorgaben die Voraussetzung für den Flugbetrieb darstellen, so ist die Einhaltung dieser Vorschriften zwingende Voraussetzung für den Versicherungsschutz. Ferner müssen alle behördlichen Genehmigungen vorliegen und die gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden.

Welche technischen Voraussetzungen muss die Drohne erfüllen?

Die Drohne selbst muss über eine Home-/Failsafe-Funktion (automatische Rückkehr an die Startposition oder automatisches Landen) bei Signalverlust, Störsignalen oder niedriger Batterieleistung verfügen. Bei Drohnen über 2.000 Euro muss ein Flugdatenschreiber eingebaut sein, ansonsten gilt ein erhöhter bzw. verdoppelter Selbstbehalt. Der Nachweis über die technischen Sicherheitssysteme ist über die Anschaffungsrechnung zu belegen.

Wie erfolgt die Beitragsberechnung und Antragstellung?

Die Beiträge der KRAVAG Drohnen Kaskoversicherung sind für alle Tarifarten, auch direkt für mehrere Drohnen, über unser KRAVAG Online-Berechnungstool ersichtlich. Eine Antragstellung ist innerhalb von 3 Minuten durchgeführt. Sie benötigen lediglich einige Angaben zu Ihrer Drohne und eine gültige E-Mail-Adresse. Haben Sie Fragen zur Antragstellung oder zu den Versicherungsleistungen, so können Sie uns jederzeit kontaktieren.

Was ist noch wichtig zu wissen?

  • Eigenbauten oder Prototypen sind nicht versicherbar
  • Versicherungsnehmer können nur natürliche Personen über 18 Jahre oder juristische Personen werden
  • Bei Antragstellung muss ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt werden
  • Im Falle eines Absturzes muss das Wrack der Versicherung auf Nachfrage vorgezeigt werden können

Was ist nicht versichert?

Hier ein Auszug der vom Versicherungsschutz ausgeschlossenen Aufwendungen für:

  • Schäden, die aufgrund von Service- oder Reiniungsarbeiten entstanden sind
  • Terrorschäden
  • die Beseitigung unerheblicher Mängel, wie z.B. Kratz, Schramm- und Scheuerschäden, die den technischen Gebrauch nicht beeinträchtigen
  • Schadenbeseitigung bei gewerblichem Einsatz, wenn der Steuerer keine theoretischen und praktischen Kenntnisse gemäß Flugbuch nachweisen kann
  • Beschädigungen an selbst gebauten Flugdrohnen, Anbaugeräten und Zubehör und sonstigen Eigenbauten - soweit nicht vereinbart
  • Abhandenkommen demontierter Kameras oder sonstiger verbauter Zusatzaustrüstung
  • Schäden außerhalb vom Hersteller vorgeschriebener Flugparameter wie. z.B. Windgeschwindigkeiten, Flugzeit und Nutzlast
  • die Schadenbeseitigung bei Nichteinhaltung von Wartungs- und Pflegevorschriften des Herstellers
  • Beschädigungen des Fluggerätes, obwohl dessen Reparaturbedürftigkeit dem Versicherungsnehmer im Vorfeld bekannt war
  • die Drohnenreparatur durch mittelbare oder unmittelbare Witterungseinflüsse, einschließlich Windstärken über 4
  • nicht fachmännisches Zusammen- und Einbauen sowie unsachgemäße Reparaturen
  • Schäden wie Leistungsverlust und sonstige Schäden an Batterien und Akkus

Hinweis: Die oben aufgeführten Leistungen sind nur verkürzt und auszugsweise wiedergegeben. Rechtsverbindlich ist ausschließlich der Wortlaut in den diesem Tarif zugrundeliegenden Versicherungsbedingungen, Besonderen Vereinbarungen und Klauseln.

^