Race Drohnen - so können Sie sich versichern

Gepostet von Gerd Rosanowske - 10.07.17 12:44

FPV-Rennen haben in Deutschland bereits eine große Fangemeinde und die wächst von Event zu Event. Der besondere Reiz an diesen Rennen? Den eigenen Kopter möglichst schnell über einen Hindernisparcours zu fliegen, wobei der Flug live von der Kopterkamera auf die FPV-Brille des Piloten übertragen wird. Der Pilot sieht das, was der Kopter sieht und hat das Gefühl selbst in der Drohne zu sitzen und durch die Parcourshindernisse zu fliegen – das ist purer Actionspaß.

Race-Drohnen können bis zu 120 km/h schnell sein und sind extrem wendig. Als Flugstrecken werden Tiefgaragen, alte Fabrikhallen oder die Katakomben eines Sport-Stadions kurzfristig umgestaltet und stellen die Piloten vor immer neue Herausforderungen. Man unterscheidet beim Drohnenrennen zwischen dem Fliegen auf Zeit, wie beim Qualifying in der Formel 1, wo die Rennstrecke auf Zeit abgeflogen wird. Wer die schnellste Zeit fliegt gewinnt. Beim Fliegen gegeneinander treten mehrere Drohnenpiloten mit Ihren Boliden gleichzeitig gegeneinander an. Wer als erster das Ziel erreicht gewinnt. Drohnenrennen sind mittlerweile so beliebt, dass sie regional, national aber auch international ausgetragen werden. Da ist nicht ungewöhnlich, dass es gerade bei diesen schnellen wie spektakulären Rennen zu plötzlichen Unfällen kommen kann.

Welche Schäden können entstehen?

  • Sie kollidieren mit einer anderen Drohnen und zerstören diese bei einem Zusammenstoß
  • Sie verlieren durch eine technische Störung die Kontrolle über die Steuerung der Drohne und diese fliegt unkontrollierbar auf einen Zuschauer zu und verletzt diesen
  • Die Drohne fliegt bei einem Manöver mit hoher Geschwindigkeit in eine hoch technische Apparatur auf der Rennstrecke und zerstört diese

Sicherlich könnte man viele weitere mögliche Beispiele finden. Deshalb ist es wichtig seine Drohnenversicherung bei einem Luftfahrt-Haftpflichtversicherer abzuschließen, der die Teilnahme an Flugwettbewerben und öffentlichen Veranstaltungen in Leistungspaket mit eingeschlossen hat. Sie sollten beachten, dass das erhöhte Unfallrisiko nicht automatisch in allen Haftpflichtversicherungen mitversichert ist.

Entgegen fälschlicher Informationen im Netz möchten wir darauf hinweisen, dass die Luftfahrtversicherer HDI Global SE als auch die R+V Versicherung, die Sie hier auf unserer Website finden, verursachte Personen- und/oder Sachschäden Dritter bei vorgenannten Veranstaltungen gemäß den Versicherungsbedingungen in den Versicherungsschutz mit einschließen, d.h. wenn Sie auf dem Flugparcours Ihre Runden drehen und es kommt zu einem Haftpflichtschaden sind Sie versichert.

Wer die Geschwindigkeit und Nervenkitzel bei Drohnenrennen liebt, der sollte sich auch optimal versichern, um risikolos im Ziel anzukommen.

^